SCHLIESSEN

Suche

Siegel des Kirchenkreises Altholstein

 

 

Alles was Recht ist

Kirchenkreis allgemein

Kirchenkreissatzung vom 2. Oktober 2014

Das Zusammenspiel der Gremien, Aufgabenverteilung, die Propsteien und vieles Mehr regelt die Kirchenkreissatzung.

Finanzsatzung vom 29. August 2012

Nach welchem Schlüssel werden die Kirchensteuern verteilt? Welche Rolle spielt der Finanzausschuss? Wie verhält es mit den Rücklagen? Das legt die Finanzsatzung fest.

Geschäftsordnung der Kirchenkreissynode vom 29. November 2009

Damit die Sitzungen der Altholstein-Synode geordnet verlaufen, haben sich die Mitglieder diese Regeln gegeben.

Geschäftsordnung des Kirchenkreisrates vom 3. September 2015

Hier erfahren Sie unter anderem, wie der Kirchenkreisrat sich zusammensetzt und wie er arbeitet.

Friedhöfe

Friedhofssatzung für die Friedhöfe des Kirchenkreises Altholstein

Die Friedhofssatzung enthält Vorschriften zu den verschiedenen Grabstätten, ihrer Gestaltung und Pflege.

Friedhofsgebührensatzung für die Friedhöfe des Kirchenkreises Altholstein

Was kostet eine Urnenwahlgrabstätte für die Dauer von 25 Jahre? Welche Gebühren werden bei einer Bestattung erhoben? Antworten gibt die Friedhofsgebührensatzung.

Einrichtungen und Ausschüsse

Geschäftsordnung für das Zentrum kirchlicher Dienste Altholstein (ZekiD)

Das Dokument beschreibt, welche Einrichtungen zum ZekiD gehören, befasst sich mit der Leitung des Hauses und den Beiräten. 

Ordnung der Evangelischen Jugend und des Jugendwerkes Altholstein

Die Aufgaben des Jugendwerks, Jugendvertretung und Jugendausschuss finden in der Ordnung vom Dezember 2009 wieder.

Geschäftsordnung für den Ausschuss für Ökumene, Mission, Dialog und Entwicklung (ÖMDE) 

Mitglieder von ÖMDE, Finanzierung, Aufgaben, Ablauf der Ausschussitzungen: das legt diese Geschäftsordnung fest.

Geschäftsordnung für die Partnerschaftsausschüsse

Welche Aufgaben haben die Beauftragten der Partnerschaftsausschüsse Kongo und Kilimanjaro? Wie sind sie in der Kirchenkreis und die Nordkirche eingebunden? Die Geschäftsordnung gibt einen Rahmen vor.  

Geschäftsordnung für den Anlageausschuss

Risiko, Sicherheit, Liquidität und Ethik: Der Anlageausschuss befasst sich mit den Kriterien, wie das Portfolio des Kirchenkreises gestreut wird. 

Weitere Richtlinien

Vergabe von Mitteln aus der Investitions- und Baudenkmalrücklage

Diese Richtlinien beschreiben, unter welchen Bedingungen Kirchengemeinden Geld aus der Investitions- und Baudenkmalrücklage erhalten können.