SCHLIESSEN

Suche

Siegel des Kirchenkreises Altholstein

 

 

Stellenangebot Diakon_in Krankenhausseelsorge

Wir suchen für die Krankenhausseelsorge am Friedrich-Ebert-Krankenhaus (FEK) in Neumünster zum 01.Februar 2019

eine_n Diakon_in

unbefristet in Teilzeit mit 19,5 Stunden wöchentlich.

Ihr Arbeitsumfeld

Das FEK Neumünster ist ein Krankenhaus der Schwerpunktversorgung und verfügt über mehr als 600 Betten in 15 Fachkliniken. Freundliche Diensträume sind im Klinikum ebenso vorhanden wie ein Raum der Stille, die Jona-Kapelle, wo auch die Gottesdienste gefeiert werden.

Die Seelsorgearbeit am FEK Neumünster wird von einem ökumenischen Team, bestehend aus einer Pastorin und drei Mitarbeiter_innen geleistet. Die Seelsorge im FEK Neumünster hat eine lange Tradition und ist integraler Bestandteil des Krankenhauses. Zu den Leitungspersonen besteht ein enger und vertrauensvoller Kontakt.

Das seelsorgliche Wirken erfolgt insbesondere in Einzelgesprächen. Es ist ein Angebot für Patient_innen, aber genauso für An- und Zugehörige und für Mitarbeitende des FEK. Zum Aufgabenbereich der Seelsorge gehören auch Fortbildungsangebote. Desweiteren ist die Zusammenarbeit mit den unterschiedlichen Professionen im Krankenhaus wichtig. Die Seelsorgenden begleiten zudem verantwortlich einen Kreis von ehrenamtlichen Mitarbeitenden, die eine große Bibliothek für Patienten führen.

Die Gottesdienste werden in ökumenischer Verantwortung und im Wechsel von den evangelischen und katholischen Seelsorgern durchgeführt.

Grundlage für das seelsorgliche Wirken von Krankenhausseelsorger_innen sind die in den Leitlinien der EKD für die Krankenhausseelsorge "Die Kraft zum Menschseinstärken" benannten Aufgaben und das dort beschriebene inhaltliche Profil der Krankenhausseelsorge.

Wir wünschen uns

  • eine Persönlichkeit, die über genügend innere Balance, Lebendigkeit und Reflexionsfähigkeit verfügt, um die oftmals belastenden seelsorglichen Beziehungen annehmen undhalten zu können und so Patient_innen, An- und Zugehörige und Mitarbeitende in angemessener Weise begleiten zu können.
  • ein theologisches Beurteilungsvermögen und die Fähigkeit, mit Gehalten, Symbolen und Ritualen der christlichen Tradition so umzugehen, dass sie zur Erschließung und Bearbeitung konflikt- und krisenhafter Situationen beitragen. Dazu gehört auch eine fortgesetzte theologische Auseinandersetzung mit der Frage nach Heil und Heilung. 
  • eine_n Diakon_in/, die/der unabhängig von der Konfessions- oder Religionszugehörigkeit für die Menschen da ist, seien es Patient_innen, An- und Zugehörige oder Mitarbeitende, und ihnen mit Empathie und Interesse begegnet.
  • die Fähigkeit, Auftrag, Aufgaben und Rolle der Krankenhausseelsorge mit anderen Berufsgruppen ins Gespräch zu bringen und gemeinsam Wege interdisziplinärer Zusammenarbeit zu entwickeln.
  • den Erwerb einer spezifischen Feldkompetenz und von Grundkenntnissen: über bestimmte Krankheitsbilder und -verläufe und deren medizinischtherapeutisch-pflegerische Behandlung, der Strukturen und Arbeitsweisen der Institution Krankenhaus und der verschiedenen Professionen sowie über Zusammenhänge im Gesundheitswesen, über Patientenrechte im Krankenhaus.

Wir erwarten

  • eine pastoralpsychologische oder vergleichbare Ausbildung
  • eine abgeschlossene oder laufende Zusatzqualifikation (Seelsorge, Beratung, Supervision)
  • die Bereitschaft zur Arbeit im Team und zu vernetztem Arbeiten
  • die Bereitschaft zur Fortbildung von Mitarbeitenden des FEK
  • die Gewinnung, Supervision und Fortbildung der ehrenamtlich Mitarbeitenden im FEK
  • die Bereitschaft zur Wahrnehmung der Rufbereitschaft auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten in Abstimmung mit den Kolleg_innen
  • die Reflexion des seelsorglichen Handelns und der theologischen Bezüge der Arbeit in regelmäßiger Supervision und Fortbildung.

Wir bieten

  • ein tarifgerechtes Entgelt nach dem Kirchlichen Arbeitnehmerinnen Tarifvertrag (Entgeltgruppe K 8 KAT)
  • sonstige tariflich übliche Leistungen wie zum Beispiel eine betriebliche Altersversorgung

Ihre Bewerbung

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann würden wir uns auf Ihre Bewerbung freuen. Schwerbehinderte oder gleichgestellte Bewerber_innen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis einschließlich 15.01.2019 an den

Ev.-Luth. Kirchenkreis Altholstein
Propst Kurt Riecke
Martensdamm 2
24103 Kiel

Auskünfte erteilen

Propst Kurt Riecke, Tel. (04192) 2 01 45 93, Pastorin Sabine Buck, Tel. (04321) 4 05 19 50 oder Pastor Michael Brems, Tel. (040) 3 06 20 12 90.