SCHLIESSEN

Suche

Siegel des Kirchenkreises Altholstein

 

 

Angedacht

Von Pastor Thomas Engel

Familie Meyer liebt das Land

Endlich! Endlich kann Familie Meyer ins Grüne ziehen. Die beengte Wohnung in der Stadt wurde mit den beiden Kindern zu klein. Und außerdem war da zu viel Verkehrslärm und zu wenig Natur. Denn Familie Meyer liebt das Land. Jetzt haben sie ein Häuschen im Grünen gefunden, direkt am Dorfrand mit vielen Bäumen und Möglichkeit zum Spielen oder Joggen.

Okay, das Haus muss erst einmal renoviert werden. Eigentlich entkernt, alles raus. Der Garten wurde vollkommen neu angelegt. Mit Rollrasen ausgestattet. Wenn der Roboter-Mäher erst einmal seine ersten Runden gezogen hat, würde man dort wunderbar Fußball spielen oder eine Gartenparty feiern können.

Und zum Einzug schenkten die Nachbarn ein Bienenhotel. Wunderbar. Nur leider kamen keine Bienen. Wie sollen sie auch. Die Bienen brauchen Blüten und Gräser, wie alle Insekten. In unseren aufgeräumten Gärten finden sie zu wenig Nahrung. Und wir wundern uns über den Rückgang der Arten! Nach neuesten Erhebungen stirbt weltweit alle neun Minuten eine Pflanzen- oder Tierart. Intensive Landwirtschaft, Wohnraum-Verdichtung und immer mehr Straßenbau und Verkehr schädigen die Natur unwiederbringlich.

Familie Meyer sind wir alle. Denn wir müssen einsehen, dass wir mit unserem exorbitanten Lebensstil und Energieverbrauch dieser Erde und den kommenden Generationen schaden. Die alte Weissagung, die den Cree-Indianern zugesprochen wird, hat immer noch seine Gültigkeit: "Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann."

Wir dürfen diese Herausforderung nicht vergessen. Denn diese Welt gehört uns nicht, wir sind nur Gäste auf ihr. Das gilt, egal woran ich glaube. Das verbindet uns, und daran sollten wir uns gegenseitig erinnern.