SCHLIESSEN

Suche

Siegel des Kirchenkreises Altholstein

 

 

Angedacht

Pastor Michael Marwedel

Ein Lob auf die Gastfreundschaft

Ferien auf dem Bauernhof im Schwarzwald. Ich erinnere mich noch gerne an die Sommerferien in meiner Kindheit zurück. Zur Mittagszeit war der große Tisch gedeckt.

Wie selbstverständlich waren wir Ferienkinder auch zum Mittag eingeladen. Wenn noch ein Gast kam, wurde schnell ein Teller geholt und zusammengerückt. Hier auf dem Hof im mittleren Schwarzwald erlebte ich auf selbstverständliche Weise Gastfreundschaft.

In der Bibel heißt es dazu im Hebräerbrief im 13. Kapitel: Vergesst nicht gastfrei zu sein; denn dadurch haben einige ohne ihr Wissen Engel beherbergt.

In vielen Kulturen gibt es diese Regel bis heute: Ich denke da an die orientalische Gastfreundschaft. Fremde und Gäste werden an den Tisch eingeladen und großzügig bewirtet. Ich erlebe mich doch wesentlich verkrampfter, wenn unvorhergesehen Gäste vor der Tür stehen. Nein, da muss ich doch genügend Zeit für die Vorbereitung haben, bevor ich den Gast empfangen kann.

Öffnen wir unsere inneren und äußeren Türen für die anderen. Gehen wir neugierig und einladend auf sie zu und bieten ihnen bei Speise und Trank einen Raum, um mit ihnen einfach ins Gespräch zu kommen. Dadurch werden wir bereichert und unsere Vorstellungen können sich durch den Kontakt mit Gästen auch verändern. Das ist ein gegenseitiges Geben und Nehmen. Ein Lernprozess, bei dem beide Seiten nur gewinnen können. Vorurteile und Abneigungen werden abgebaut. Hass und Ausgrenzung finden keinen Platz.

Probieren Sie es einmal aus. Da können sich spannende Begegnungen eröffnen.