SCHLIESSEN

Suche

Siegel des Kirchenkreises Altholstein

 

 

Kirchengemeinden

Bomben auf Anschar

22.10.2019 | Krieg, Zerstörung und Wiederaufbau: Vor 75 Jahren trafen mehrere Bomben die Anscharkir-che in Neumünster, das Gotteshaus fing Feuer und brach zusammen. In einem Gedenkgot-tesdienst in der Anscharkirche am Sonntag, 27. Oktober, um 9.30 Uhr erinnert Propst Stefan Block an diesen Tag im Zweiten Weltkrieg.

Anscharkirche Neumünster
Heute mit bescheidenem Turm - die wieder aufgebaute Anscharkirche

Genaugenommen jährt sich das Ereignis bereits am 25. Oktober. Neumünster war bis zum Jahr 1944 schon mehrfach angegriffen worden, doch der Zusammenbruch der Anscharkirche hinterließ einen besonderen Schrecken. "Ältere Neumünsteraner haben mir erzählt, dass die ganze Stadt das Bild im Gedächtnis hatte, wie der brennende Kirchturm rückwärts ins Kirchenschiff gestürzt ist", erzählt Stefan Block.

In den Nachkriegsjahren baute man die Kirche nach dem Entwurf von Architekt Fritz Hain sen. wieder auf. "Dabei fiel der Kirchturm diesmal weniger hoch und schmal aus, man baute sozusagen zurückhaltender, als eine Art Buße", erklärt Block. In seiner Predigt wird er der Geschichte der Anscharkirche gedenken.