SCHLIESSEN

Suche

Siegel des Kirchenkreises Altholstein

 

 

Kirchenkreis

Ein neuer Blick

22.04.2020 | Geht es Ihnen auch so? In diesen merkwürdigen Corona-Zeiten ist manches einerseits beunruhigend und verunsichernd, und dann eröffnen sich auch neue Horizonte!

Bertolt Brecht
Bertolt Brecht, 1898 - 1956

Einerseits fühlen sich viele nun schon seit vier Wochen in ihrem Leben privat wie beruflich wie ausgebremst. Zugleich erzählen immer wieder Menschen davon, wie sie jetzt manches Verschüttete in ihrem Leben ganz neu entdecken: das Gespräch im Familienkreis, das Lesen - und auch Gottes wunderbare Schöpfung!

Ohne die sonst übliche Betriebsamkeit wird in unseren jetzt recht leeren Parks und Landschaften der Blick auf das, was uns umgibt, noch einmal neu möglich, zum Beispiel auf - grünende, blühende Bäume!

Bertolt Brecht hat uns unter seinen bekannten Geschichten von Herrn Keuner eine hinterlassen, die in diesen Tagen manchmal in den Sinn kommen mag.

Befragt über sein Verhältnis zur Natur, sagte Herr Keuner: Ich würde gern mitunter aus dem Haus tretend ein paar Bäume sehen. Besonders da sie durch ihr der Tages- und Jahreszeit entsprechendes Andersaussehen einen so besonderen Grad von Realität erreichen. Auch verwirrt es uns in den Städten mit der Zeit, immer nur Gebrauchsgegenstände zu sehen, Häuser und Bahnen, die unbewohnt leer, unbenutzt sinnlos wären. ...Und da haben Bäume (wenigstens für mich, der ich kein Schreiner bin) etwas beruhigend Selbständiges, von mir Absehendes. Und ich hoffe sogar, sie haben selbst für die Schreiner einiges an sich, was nicht verwertet werden kann."

Ja, es sind nicht nur "merkwürdige", sondern natürlich auch nach wie vor beunruhigende und nicht ungefährliche Corona-Zeiten, in denen wir gegenwärtig leben. Und doch: Ihnen, liebe Leserin, lieber Leser sei gewünscht, dass Sie auch die guten Möglichkeiten entdecken, die darin verborgen liegen können - so den Blick für das, was ist - und gut ist!

Ihre Pröpstin Almut Witt, Propst Kurt Riecke und Propst Stefan Block