SCHLIESSEN

Suche

Siegel des Kirchenkreises Altholstein

 

 

Synode Altholstein

Haushalt 2022 auf Online-Tagung

22.11.2021 | Der Haushalt 2021 ist einer von vielen Tagesordnungspunkten auf der Sitzung der Synode am kommenden Freitag via ZOOM.

Simone Pottmann, Michael Rapp, Ulf Schönenberg-Wessel (v. l.)
Bereits zum dritten Mal tagt die Synode online unter Leitung von Simone Pottmann, Michael Rapp und Ulf Schönenberg-Wessel (v. l.)

Das Synodenpräsidium hat entschieden: Die Altholsteiner Synode tagt am 26. November online. Pünktlich um 11 Uhr beginnt die Sitzung via ZOOM. Sie wird auch per LiveStream ins Internet übertragen unter https://youtu.be/mC_SPkqEFFA.

Ein wichtiger Punkt ist der Plan für den Haushalt 2021. Die Synodalen bestimmen, wie die Einnahmen von voraussichtlich 30,6 Millionen Euro verteilt werden. Im Vergleich zum Vorjahr verfügen sie damit über rund 0,5 Prozent weniger für Kirchengemeinden und Kirchenkreis. Schätzungen waren von einer deutlich geringeren Summe ausgegangen. Nur durch Rücklagenentnahme in Höhe von rund 2,2 Millionen lässt sich dieses Ergebnis erreichen, die Zustimmung der Synodalen vorausgesetzt.

Zwei Kirchengemeinden, Flintbek und St. Michaelis in Kiel, haben bei der Synode den Wechsel ihrer Kitas in die Trägerschaft des Kirchenkreises Altholstein beantragt. Auch darüber befindet das Kirchenparlament.

Eine ganze Reihe von Berichten hören die Synodalen bei ihrer Online-Sitzung. Pröpstin Almut Witt informiert aus dem Kirchenkreisrat. Außerdem geht es um den Stand der Gebäudestrukturplanung und der Pfarr-Regionen. Rückblickend erfahren die Altholsteiner*innen unter anderem von den Inhalten zweier zurückliegenden Sitzungen der Landessynode.

Weitere geplante Tagesordnungspunkte sind die Änderung von Kirchenkreis- und Friedhofssatzung, sowie zwei anstehende Nachwahlen. p

Die Sitzung dauert voraussichtlich bis 18 Uhr.