SCHLIESSEN

Suche

Siegel des Kirchenkreises Altholstein

 

 

Frauenwerk Altholstein

Neue Kurse im Frauenwerk

13.01.2021 | Digital oder draußen - das Frauenwerk des Ev.-Luth. Kirchenkreises Altholstein startet Mitte Januar neue Angebote. Sie alle sind Corona-konform gestaltet, egal ob spirituelle Spaziergänge, Vorträge gegen Sexismus oder kreative Seminare per Videokonferenz.

Gemeindereferentin Chantal Schierbecker und Pastorin Natascha Hilterscheid
Holen Teilnehmerinnen auch online ab: Gemeindereferentin Chantal Schierbecker und Pastorin Natascha Hilterscheid

Oft geht es raus in die Natur. Bei zwei Strandspaziergängen lassen sich Teilnehmerinnen von Sandmalerei und -schrift aus Ozeanien inspirieren. Frauenwerksreferentin Chantal Schierbecker vom Frauenwerk lädt am Einfelder See (1.3.) in Neumünster und am Strand Friedrichsort (2.3.) in Kiel zum Nachsinnen ein: "Wir wollen uns begegnen und über verschiedene Arten von Kommunikation reden."

Keine Angst vor online

Apropos neue Arten der Kommunikation: Im Online-Workshop "Mut Karten" am 26. März wird es kreativ. Pastorin Natascha Hilterscheid gestaltet mit den Teilnehmerinnen künstlerische Karten mit kraftvollen Worten. Wer sich anmeldet, bekommt vorher Material zugesandt, der Rest geschieht im Videochat. "Unsere größte Herausforderung ist derzeit, die Frauen zu ermutigen, Onlineseminare überhaupt mal auszuprobieren", erzählt die Referentin. "Das braucht ja auch Mut. Aber wir haben gute Erfahrungen gemacht und zeigen vorher gerne Schritt für Schritt, wie es funktioniert."

Ganz handfeste Tipps gibt es im Kurs "Klimabewusstsein erden" am 27. Februar in Kiel. Teilnehmerinnen lernen im Garten der Maria-Magdalenen-Kirche in elmschenhagen beispielsweise, wie Kompost auf dem Balkon funktionieren kann.

Für alle

Viele Angebote im neuen Halbjahresprogramm drehen sich um Geschlechtergerechtigkeit, hierfür arbeitet das Frauenwerk Altholstein mit verschiedenen Partnern zusammen. Am 8. und 15. März lernen Frauen, wie man schlagfertig Sexismus im Alltag begegnet, und am "Girls Day" (22.4.) bringt ein "Klischeefrei-Quiz" die Gedanken spielerisch auf neue Wege, was die Berufswahl von Mädchen betrifft. Die LGBTIQ-Arbeitsgruppe "Kreuz & Queer" trifft sich in diesem Jahr wieder einmal im Monat, beginnend am 23. Februar und vermutlich zunächst digital. Ein "Familien-Café" kümmert sich in drei Treffen ab dem 2. März regelmäßig um Regenbogenfamilien mit Kinderwunsch.

Still und Spirituell

Immer wieder bietet das Frauenwerk Nahrung für die Seele: Wer einen geliebten Menschen verloren hat, kann sich den "Trauerwegen" am 23. April in Kiel anschließen oder beim Pilgern in Strande (30.4.) Trost finden. Meditation und Stille erleben Interessierte in Kursen in Mai und Juni und im Sommer heißt es wieder früh aufstehen für Morgenandachten am Meer. Das komplette Programm finden unter www.kirchenkreis-altholstein.de zum Download.

Wichtig für alle Veranstaltungen ist eine Anmeldung unter frauenwerk@altholstein.de oder (04321) 49 81 91.