SCHLIESSEN

Suche

Siegel des Kirchenkreises Altholstein

 

 

Kirchengemeinden

Pfingsten kommt die Pastorin mit dem Trecker

28.05.2020 | Posaunen und Trompeten kündigen sie an: Pastorin Corinna Weißmann-Lorenzen aus Bokhorst tuckert am kommenden Sonntag mit dem Trecker über die Dörfer und bringt Pfingsten zu den Leuten.

Corinna Weißmann-Lorenzen, Johanna Pries, Tino Stock (v. l.)
Mit den Bläsern Johanna Pries, Tino Stock und weiteren Mitgliedern des Posaunenchors der Kirchengemeinde Bokhorst bringt Pastorin Corinna Weißmann-Lorenzen Pfingsten zu den Menschen.

Von der Schaufel eines Frontladers möchte die Theologin predigen, auf dem Hänger spielen Mitglieder des Posaunenchors. „In den Orten, die zu meiner Kirchengemeinde gehören, halten wir dann jeweils eine Andacht, so etwa 20 Minuten lang“, erklärt die Pastorin der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Bokhorst. Los geht’s um 9 Uhr vor der Kirche in Bokhorst, dann fährt der Gottesdienst-Trecker über Neuenrade, Großharrie und Schillsdorf nach Schipphorst. Stopp macht die Pastorin immer auf den zentralen Plätzen der Dörfer. „Wer mag, kann dort hinkommen und mit uns feiern. Oder einfach am Fenster stehen und zuhören, das ist genauso in Ordnung“, findet Corinna Weißmann-Lorenzen.

Die Pastorin kann gut verstehen, wenn es vielen Menschen wegen der Coronagefahr noch nicht ganz geheuer ist, zu Pfingsten einen regulären Gottesdienst zu besuchen. Sonst lädt die Kirchengemeinde an diesem Festtag auf die Wiese an der Predigerau ein. In diesem Jahr gibt es Bedenken, dass die Besucher dort vielleicht zu eng stehen könnten. „Na, und so kamen wir auf die Idee, mit dem Trecker zu den Menschen zu fahren und vor Ort Gottesdienst zu feiern“, erzählt Weißmann-Lorenzen.

Überhaupt ist das eine wirklich pfingstliche Idee: Die biblische Pfingstgeschichte erzählt, wie die Jünger Jesu vom Heiligen Geist erfasst wurden und wie sie anfingen in vielen Sprachen den Glauben hinaus in die Welt zu bringen. Das Fest gilt deshalb auch als Geburtstag der Kirche.