SCHLIESSEN

Suche

Siegel des Kirchenkreises Altholstein

 

 

Nacht der Kirchen 2018

Rückenwind für Kiel

12.09.2018 | Ordentliche Böen wehen am Freitag, 21. September, durch Kiels Straßen - und sie kommen immer von hinten. Denn Rückenwind, das ist das große Thema der ökumenischen Nacht der Kirchen 2018. Einundzwanzig Orte stehen offen, überall präsentiert sich das Thema völlig unterschiedlich, so vielfältig ist das Programm.

Inken Jensen-Klose, Willi Quiering, Roland Weiss, Dörte Meyer (v. l.)
Bringen frischer Wind in die Nacht der Kirchen: Inken Jensen-Klose, Willi Quiering, Roland Weiss, Dörte Meyer (v. l.)

ImproChor in Pries-Friedrichsort

Draußen im Stadtteil Pries-Friedrichsort hört man den Rückenwind mal säuseln und dann wieder sich aufbäumen. Denn der ImproChor Kiel bringt dort Fotos zum Klingen. "Jeder kann ein Bild mitbringen, das für ihn etwas mit Rückwind zu tun hat", erklärt Pastor Roland Weiss. Der Chor greift sich dann einige heraus. "Ohne irgendwelche Absprachen entwickelt sich etwas Vielstimmiges, Harmonisches, was immer wieder anders klingt. Mal laut, mal leise, mal ausgesprochen rhythmisch", zeigt sich Weiss als Gastgeber in der Kirche Zum guten Hirten beeindruckt. Beginn ist hier - wie in den meisten Kirchen - um 19 Uhr. Und auch das gehört fast überall zum Programm dazu: Es gibt eine Kleinigkeit zu essen. Die Kirchengemeinde Pries-Friedrichsort lädt etwa zu feinen Weinen, passendem Käse und raffinierter Antipasti ein.

"Zeig Dein Windtalent" im Kronshagener Weg

Musik ist ebenfalls ein Bestandteil der Nacht der Kirchen in der Freien Evangelischen Gemeinde im Kronshagener Weg. Aber eben nur einer. "Wir freuen uns auf Menschen, die in eigenen Liedern, Texten, Bildern oder Videos zeigen, wie sie aus der Begegnung mit Gott Kraft geschöpft haben, wie er ihnen Rückenwind gibt", sagt Pastor Willi Quiering. Dabei gibt es keinerlei Einschränkungen, für die Planung des Abends wäre es nur schön, wenn man vorher im Gemeindebüro unter Telefon (0431) 69 10 85 44 Bescheid gäbe. Zwischen den Künstlersessions bleibt Zeit für Fingerfood und Sekt.

Hümmelchen und Carillon im Kieler Kloster

Oder man macht sich auf den Weg zum Kieler Kloster - Flanieren ist bei der Nacht der Kirchen ausdrücklich erwünscht. Im historischen Kreuzgang wartet Hümmelchen auf die Besucher. Dieser ausgefallene kleine Dudelsack gehört Inken Jensen-Klose. Die Musikerin gibt ein Mitmachkonzert mit Liedern, die einem Rückenwind verschaffen. "Dabei ist Inken so unglaublich locker, witzig und spritzig, dass man sich dem gar nicht entziehen kann. Eine großartige Entertainerin", lobt Dörte Meyer vom Veranstaltungsteam im Kieler Kloster. Dort findet sich bekanntlich auch das Carillon im Turm, das die Gäste mit Klostervogt Gerd Heinrich, der alle Glocken beim Namen kennt, entdecken und ausprobieren können.

Von Jugendlichen und für Jugendliche

Wind machen Jugendliche in der St. Lukaskirche in der Wik und in der Bauernhauskirche St. Gabriel in Russee. In der Wik wollen sie zeigen, wie man mit dem Fahrrad zur Fönfrisur kommt, sie starten einen Poetry Slam und es tutet das Flaschenorchester. In Russee haben Jugendliche für Besucher allen Alters eine Lichtinstallation mit Musik eingerichtet und sie planen außerdem ein Luftballonrennen.

Lutherisch - freikirchlich - katholisch

In der katholischen Liebfrauenkirche bekommt der Wind eine neue Dimension. "Flaute - Brise - Sturm. Gottes Kraft in unserem Leben" heißt dort die mystagogische und sinnhafte Kirchenführung. Die Besucher sollen dabei durch heilige Zeichen, Symbole und Rituale Heilvolles erfahren. Wenn im christlichen Glauben der Heilige Geist auftaucht, ist das meist mit Wind verbunden. Deshalb widmet ihm die Neuapostolische Kirche in der Harmsstraße den Abend, mit Chören, Texten und Gesprächen.

Vorhang auf - Film ab

Mit einer Ausnahme sind alle Angebote zur Nacht der Kirchen kostenlos: Für das Kino in der St. Nikolaikirche am Alten Markt fallen 6 Euro Eintritt an. Dafür sehen die Besucher um 21.30 Uhr den Stummfilm "Der müde Tod!" von Fritz Lang. Zu diesem Schwarzweißstreifen aus dem Jahr 1921 weht der Wind durch die Orgelpfeifen, der Hamburg Michel-Organist Manuel Gera improvisiert live.

Weitere Informationen

Das vollständige Programm aller 21 Orte der Nacht der Kirchen findet sich unter www.nachtderkirchen-kiel.de. Es liegt gedruckt auch in allen teilnehmenden Gotteshäusern aus.