SCHLIESSEN

Suche

Siegel des Kirchenkreises Altholstein

 

 

Kirchenkreis und Gemeinden

Sie kommt, wenn es brennt

07.03.2018 | Hilfe für Kirchengemeinden: Kerstin Otterstein ist neue Vertretungspastorin für dne Süden Altholsteins.

Pastorin Kerstin Otterstein
Pastorin Kerstin Otterstein

Am Sonntag, 11. März, um 10 Uhr wurde sie in der Bad Bramstedter Maria-Magdalenen-Kirche von Propst Kurt Riecke eingeführt. Zukünftig wird die Pastorin vor allem Kirchengemeinden zwischen Henstedt-Ulzburg und Rickling unterstützen.

Ihren Wohnsitz hat die 57-Jährige Theologin noch in Schenefeld bei Hamburg, wo sie 25 Jahre lang Gemeindepastorin war, zum 1. Mai zieht sie mit ihrem Mann nach Wiemersdorf. Gefragt, warum sie sich nach Jahrzehnten in einer festen Gemeinde jetzt eine Pastorenstelle als "Springerin" ausgesucht hat, lacht Otterstein. "Es ist der Klassiker, das jüngste von drei Kindern wird flügge und man überlegt sich, noch einmal etwas anderes zu machen als bisher", erklärt sie. Sie freue sich darauf, weniger Verwaltungsaufgaben zu haben, dafür öfter zu predigen und mehr mit Kindern und Konfirmanden zu arbeiten.

Eigentlich soll Kerstin Otterstein nur in Gemeinden im Süden des Kirchenkreises einspringen, bis Ende März vertritt sie bereits Pastor Bernd Hofmann in Bad Bramstedt. Demnächst hilft sie aber auch kurz in Kiel aus, bevor sie die Kirchengemeinde Boostedt unterstützen wird.

Der Kirchenkreis Altholstein beschäftigt insgesamt fünf Pastoren, die ausschließlich Vertretungsdienste leisten.