SCHLIESSEN

Suche

Siegel des Kirchenkreises Altholstein

 

 

Frauenwerk Altholstein

Spirituell, kreativ und streitbar

13.08.2021 | Ob Impulse für Seele und Geist oder gesellschaftliche Diskussion: Das Frauenwerk des Ev.-Luth. Kirchenkreises Altholstein lädt ab August wieder zu neuen Kursen in Kiel und Neumünster ein, viele finden auch online statt.

Chantal Schierbecker und Pastorin Natascha Hilterscheid auf der Bank im Klostergarten Kiel
Auf ins neue Halbjahresprogramm! Chantal Schierbecker und Pastorin Natascha Hilterscheid vom Frauenwerk Altholstein.

 Wer sich spirituell auf den Weg machen will, kann das beispielsweise digital mit Frauenwerksreferentin Chantal Schierbecker tun. Vor dem eigenen Rechner können sich Teilnehmende in der "Blauen Stunde" in Meditation und Stille üben (monatlich ab 16.08.). Raus in das Neumünsteraner Dosenmoor dagegen geht es beim Pilgern am 23. Oktober.

"Gerade in Coronazeiten wünschen sich Menschen Spiritualität", weiß Pastorin Natascha Hilterscheid, ebenfalls vom Frauenwerk. "Es gibt diese Sehnsucht nach bewusstem Leben und Ritualen." In ihrem Angebot "Spiritualität erleben" stellt sie deshalb (ab 30.08.) per Post jede Woche kleine Achtsamkeitsaufgaben, die im Alltag machbar sind, ihn aber auch unterbrechen.

Auch Klassiker dürfen im Frauenwerksprogramm nicht fehlen, wie das gemeinsame Fasten nach Hildegard von Bingen (ab 23.11.) oder die Vorbereitungen für den Weltgebetstag (ab 4.12.).

Ein Schwerpunkt der Kurse in diesem Halbjahr ist die Frage, wie wir uns selbst und andere als Menschen wahrnehmen, in Bildern, Rollen und auch Irrtümern. So stellt der dreiteilige Workshop "Gezeitenwechsel" (ab 20.10. in Kiel) die gefühlte Lebensmitte der eigenen Biografie in den Fokus, die spannende Fragen und vielleicht neue Wege mit sich bringt. Mit kreativen Collagen oder Zeichnungen erschaffen Frauen im Online-Kurs "Weibsbilder" (30.9.) ein eigenes Selbstbildnis, in einem weiteren Kurs geht es um gendergerechte Gottesdienste.

Gegen Altersdiskriminierung wendet sich die Veranstaltung "Age-ism" (20.11.). Chantal Schierbecker will dort Betroffene sprach- und streitfähig machen: "Dieses Halbjahresprogramm ist auch für Menschen, die Benachteiligungen nicht hinnehmen wollen, wenn sie empfinden, so geht es nicht weiter", erklärt die Gemeindereferentin und ihre Kollegin Pastorin Hilterscheid ergänzt: "Da geht es um Handwerkszeug für eine gerechtere Welt."

Viele der Angebote sind für alle Geschlechter offen und die meisten für Teilnehmende kostenfrei. Eine Anmeldung unter frauenwerk@altholstein.de oder (04321) 49 81 91 ist erforderlich.

Alle Veranstaltungen finden sich hier in der Broschüre des Halbjahresprogramms.