SCHLIESSEN

Suche

Siegel des Kirchenkreises Altholstein

 

 

Kirche & Corona

Was Sie jetzt wissen müssen

19.03.2020 | Bis 19. April geht (vorerst) nichts mehr: Landes- und Bundesregierung haben das öffentliche Leben heruntergefahren. Das trifft auch uns als Kirche stark. Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten für Sie zusammengestellt.

Emoji Corona

Wird es Ostergottesdienste geben?

Nein. Gottesdienste gelten als öffentliche Veranstaltungen und müssen bis einschließlich 19. April ausfallen. Leider dürfen wir auch in der Karwoche und zu Ostern nicht mit Ihnen in unseren Kirchen Gottesdienst feiern.

Was ist mit meiner kirchlichen Trauung, der Taufe meines Kindes?

Das Verbot der Landesregierung zwingt uns dazu: Sowohl Ihre kirchliche Trauuung als auch die Taufe Ihres Kindes müssen bis zum 19. April ausfallen. Bitte nehmen Sie Kontakt mit Ihrer Pastor_in auf, um zu besprechen, wie Sie jetzt vorgehen können.

Viele Konfirmationen sind für Ende April und für Mai geplant. Finden diese Konfirmationen statt?

Gegenwärtig gibt es dafür zwar kein staatliches Verbot. Aber wir halten es für unwahrscheinlich, dass die Konfirmationstermine im April oder Mai zu halten sein werden.

Was passiert, wenn ein Angehöriger stirbt?

Christliche Trauerfeiern werden abgehalten, jedoch nur im engsten Kreis, unter freiem Himmel am Grab.

Sind die Kirchen jetzt geschlossen?

Nein. Wir bemühen uns, die Kirchen für ein persönliches Gebet möglichst offen zu halten. Bitte achten Sie auf genügend Abstand zu anderen Besucher_innen.

Wo finde ich christliche Gemeinschaft?

An vielen Kirchen läuten zu Gottesdienstzeiten die Kirchenglocken. Wir laden Sie ein, dann mit uns zu beten, jeder für sich an seinem Ort, doch gemeinschaftlich. Viele Gemeinden entwickeln außerdem Ideen für geistliche Impulse und Anderes.

An wen wende ich mich, wenn ich Hilfe brauche?

Wenn Sie Seelsorge benötigen, greifen Sie zum Telefon und rufen Sie Ihre Pastor_in an. Wir finden einen Weg, für Sie da zu sein. Weitere Seelsorgeangebote haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Bitte geben Sie in diesen Zeiten auf besonders auch sich und Ihre Mitmenschen acht!