SCHLIESSEN

Suche

Siegel des Kirchenkreises Altholstein

 

 

Umwelt und Klimaschutz

Umwelt und Nachhaltigkeit

Dr. Beate Jentzen ist Beauftragte des Kirchenkreises für Nachhaltigkeits- und Umweltfragen. Die Aufgaben und Projekte werden eigenständig erarbeitet. Dabei wirkt sie eng der Ökumenischen Arbeitsstelle zusammen.

Intensiven Kontakt gibt es zum Küsterarbeitskreis, mit dem bereits drei gut besuchte Fortbildungen organisiert wurden. Außerdem vertritt Beate Jentzen den Kirchenkreis auf Nordkirchenebene in der "Umweltkonferenz" und wirkt beim Sammelbezug von Energie mit. Eine weitere Aufgabe ist es, Kirchenkreis und Synode auf dem Laufenden zu halten, zum Beispiel über Ziele des Klimakonzepts der Nordkirche.

Beate Jentzen ist zudem Vorsitzende des Ausschusses für Nachhaltigkeits- und Umweltfragen im Kirchenkreis. Zusammen mit Matthias Voigt (Pries-Friedrichsort) und Mathias Spiegel (Flintbek) leitet sie dieses Gremium, in das jede Kirchengemeinde ein Mitglied entsenden kann. Derzeit sind 30 Kirchengemeinden vertreten, von denen 20 aktiv mitarbeiten. Der Ausschuss trifft sich zwei bis drei Mal im Jahr an wechselnden Orten, zumeist um dort Besonderheiten zu besichtigen (Neubauten, Heizungsanlagen, sanierte Altbauten) und ein Schwerpunktthema zu behandeln. Der Ausschuss dient bisher vorwiegend dem Informationsaustausch und der punktuellen Fortbildung.

Sowohl der Ausschuss als auch die Beauftragte stehen dem Kirchenkreisrat und allen Kirchengemeinden zur Verfügung, wenn es um Fragestellungen der Nachhaltigkeit, Umgang mit Natur und Umwelt oder Bauvorhaben geht.

Unsere Projekte

Die Organisation von Fortbildungen, Vorträgen, Veranstaltungen und Beratungen stehen im Mittelpunkt der Arbeit, hier ein Querschnitt der Arbeit der Umweltbeauftragten seit 2010:

Oktober 2010: Eröffnung der Nordelbischen Klimakampagne in Bad Bramstedt mit Arved Fuchs.

Ortsbesichtigungen: Pauluspavillon Kiel, Pastorat Kreuzkirchengemeinde Kiel, Gemeindehaus Kreuzkirche Henstedt-Ulzburg, Kirche der Lutherkirche Neumünster.

Klimaschutzteilkonzept: 13 Kirchengemeinden nehmen teil, Abschluss im März 2011.

Gremienarbeit: Umweltkonferenz der Nordelbischen Umweltbeauftragten, ÖMDE.

Müllverbrennung Kiel: Es werden neue Vertreter des Kirchenkreises Altholstein im Umweltbeirat der MVK benannt.

Projekt KlimaSail 2011 - Jugendliche erforschen an Bord eines Traditionsseglers die Auswirkungen des Klimawandels und die Ungerechtigkeiten seiner Folgen. Sie lernen anschaulich die Bewohner der Ostsee und der Hafenbecken kennen.

Schaffung der Stelle eines Energiecontrollers im Kirchenkreis Altholstein.

Sammelbezug von Grünem Strom/Erdgas durch 27 Kirchengemeinden im Kirchenkreis Altholstein, vorerst abgeschlossen im Sept. 2011.

Vorbereitung der Ausstellung zur Klimakampagne der Nordkirche (Sept. 2012 Neumünster, März 2013 Kiel).

Schulungen für KüsterInnen und Hausmeister in Zusammenarbeit mit Silke Leng (Ökumenische Arbeitsstelle) zu den Themen "Heizung / Beleuchtung / Energiecontrolling" sowie "ökofaire Beschaffung".

Vorbereitung und Durchführung des Projekts KlimaSail 2012 - Jugendliche erforschen an Bord eines Traditionsseglers die Auswirkungen des Klimawandels und die Ungerechtigkeiten seiner Folgen. Sie lernen anschaulich die Bewohner der Ostsee und der Hafenbecken kennen und sie entwickeln ein Rezept für ein klimaneutrales Essen.

In Zusammenarbeit mit Silke Leng: Vorbereitung und Durchführung der Klimaausstellung der Nordelbischen Klimakampagne in Neumünster, Schulung von jugendlichen Ausstellungsbegleitern.

Mitgestaltung der Earth Hour für den Kirchenkreis Altholstein.

Mitarbeit im Synodenausschuss "Synodensitzungen klimabewusst gestalten".

Vorstellung des integrierten Klimaschutzkonzepts der Nordkirche in verschiedenen Gremien.