SCHLIESSEN

Suche

Siegel des Kirchenkreises Altholstein

 

 

Der Umweltausschuss des Kirchenkreises

Umwelt und Nachhaltigkeit

Der synodale Umweltausschuss steht in engem Kontakt mit den Kirchengemeinden, dem Kirchenkreisrat und der Nordkirche. Er bezieht Stellung zu Fragen des Umwelt- und Klimaschutzes und zur Bewahrung der Schöpfung.

Von der Synode wurden im November 2015 in den Umweltausschuss gewählt: Dr. Beate Jentzen (Vorsitzende, Beauftragte für Klimaschutz im Kirchenkreis), Matthias Voigt (stellv. Vorsitzender), Astrid Pfau, Pastor Ole Kosian, Arne Gattermann, Gerhard Oosting, Udo Schiffer.

Themenschwerpunkte des Ausschusses sind die Zusammenarbeit mit der Klimaschutzfachkraft der Immobilien-Verwaltung, die Umsetzung des Klimaschutzgesetzes der Nordkirche und die Mithilfe bei der Entwicklung eines Gebäudestrukturplans.

Der Ausschuss befasst sich mit Möglichkeiten, im Kirchenkreis ein Elektro-Dienstfahrzeug anzuschaffen und begleitet Pläne zur extensiven Nutzung von kirchlichen Grünflächen. Die Mitglieder bilden gleichzeitig den Beirat für die Projektstelle Nachhaltige Beschaffung im Kirchenkreis Altholstein. Zu seinen Zielen gehört beispielsweise der Einsatz von zertifiziertem Recycling-Papier in der Verwaltung des Kirchenkreises und der Kirchengemeinden.

In seiner Arbeit kooperiert der Klimaausschuss mit der Ökumenischen Arbeitsstelle im Kirchenkreis (Stichwort: Klimagerechtigkeit).

Im vom Aussuchuss unterstützten Bildungsprojekt KlimaSail erforschen Jugendliche seit 2012 an Bord des Traditionsseglers "Zuversicht" die Auswirkungen des Klimawandels und die Ungerechtigkeit seiner Folgen. Sie lernen anschaulich die Bewohner der Ostsee kennen und entwickeln beispielsweise Rezepte für klimafreundliche Mahlzeiten. Der Umweltausschuss unterstützt in diesem Zusammenhang außerdem die Arbeit des Jugendklimanetzwerks "Klar zur Wende!".

Weitere Informationen:

www.klar-zur-wende.net

www.kirchefuerklima.de

www.klimagerechtigkeit.de