SCHLIESSEN

Suche

Siegel des Kirchenkreises Altholstein

 

 

Vorgeburtlich verstorbene Kinder

Information und Kontakt

Ein Kind zu verlieren, ist schmerzhaft. Betroffene Eltern brauchen oft längere seelsorgerliche Begleitung, um den Kummer und den Schock zu verarbeiten. Pastorin Renate Ebeling vermittelt psychologische oder psychotherapeutische Unterstützung. Sie kann Trauergruppen empfehlen und steht Ihnen bei Bedarf mit praktischer Hilfe zur Seite, indem sie die Bestattung organisiert.

Bestattung

Wenn Sie Ihr Kind bestatten möchten, stellt Pastorin Ebeling den Kontakt zu einem Bestatter her. Sie hält selbst eine kurze Rede am Grab, falls es gewünscht wird. Die Einzelheiten können Sie in einer Vorbesprechung mit ihr klären. Sollten Sie das Bedürfnis haben, Kontakt zu Ihrer Gemeinde aufzunehmen, bietet Pastorin Ebeling an, ihn herzustellen. Nähe zur Kirche ist aber nicht Bedingung.

Renate Ebeling informiert Sie auch über Möglichkeiten der Finanzierung des Grabes. Bei der Bestattung in einem Sammelgrab kommen auf die Eltern keine Kosten zu. Es gibt dabei eine gemeinsame Gedenkfeier mit einer Grabrede von Pastorin Ebeling.

Begleitung in der Trauer

Paare reagieren oft unterschiedlich auf den Verlust ihres Kindes und auch Geschwisterkinder brauchen Zuwendung, mit der die Eltern in dieser Situation vielleicht überfordert sind. Trauergruppen können Paare von dem Druck entlasten, auf die gleiche Art zu trauern. Pastorin Ebeling hilft Ihnen aber ebenso, eine geeignete Einzelbetreuung und Trauergruppen für Kinder zu finden.

Als Seelsorgerin des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein arbeitet Pastorin Renate Ebeling in der Frauen- und Kinderklinik. Sie hat seit 20 Jahren Erfahrung in der Begleitung trauernder Eltern und ist pastoralpsychologisch ausgebildet.