Silke Leng, Rita Becker, Pröpstin Almut Witt im Klostergarten Kiel
© Stefanie Rasmussen-Brodersen
Silke Leng, Rita Becker, Pröpstin Almut Witt im Klostergarten Kiel

Buntes Mahl in bewegten Zeiten

Eine Tafel im Klostergarten lädt zu Tischreden, Musik und Austausch.

Übersicht aller Pressemeldungen

Unter dem Motto „Komm, nimm Platz“ laden die evangelische und katholische Kirche in Kiel zu einem Mahl mit kurzen Tischreden, Musik und Austausch ein. Für diese ökumenische Tischgemeinschaft im grünen Klostergarten kommen am Sonntag, 3. Juli, von 14 bis 16.30 Uhr Gäste in der Altstadt von Kiel (Falckstraße 9) zusammen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Pröpstin Almut Witt vom Ev.-Luth. Kirchenkreis Altholstein freut sich auf gute Gespräche: „An einem Tisch mit ganz unterschiedlichen Menschen zu sitzen, eröffnet viele Möglichkeiten der Begegnung. Es wird Zeit sein für Impulse, Gespräche und Live-Musik. Alle sind herzlich eingeladen!“

Sind wir allein oder nur auf Abstand? Wo finden wir einen Aufbruch, wohin geht der Weg? Drei kurze Tischreden bringen die Gäste darüber ins Gespräch miteinander: Susanne Raap berichtet in ihrem Kurzvortrag von Corona- und Krisenzeiten in der Telefonseelsorge. Benediktinermönch Bruder Elija Pott führt im Kloster Nütschau den „Stillen Bereich“ und erzählt unter anderem von selbstgewählter Abgeschiedenheit. Und auch Poetry Slammerin Zara Zerbe, die jüngst mit dem Literaturpreis „Neue Prosa Schleswig-Holstein“ ausgezeichnet wurde, teilt ihre Gedanken mit der Tischgemeinschaft. Dazwischen bekommen die Zuhörer Obst, Gemüse, Fladenbrot und Kuchen serviert und lauschen Live-Musik von Klavier und Saxophon.

Der Ev.-Luth. Kirchenkreis Altholstein und die katholische Pfarrei Franz von Assisi decken die Tafel. Besucher müssen außer der Lust auf Gemeinschaft nichts mitbringen. Eine Anmeldung wäre schön, per Mail an doreen.lembke-bartz@altholstein.de oder per Telefon unter der Neu-münsteraner Nummer 04321-498191. Bei schlechtem Wetter weicht die Tischgemeinschaft in den Propsteisaal am Klostergarten (Falckstraße 9) aus.

Die Tischgemeinschaft findet im Rahmen des Weges zur Vollversammlung des Ökumenischen Rates in Karlsruhe statt. Alle acht Jahre treffen sich dazu Gläubige aus aller Welt, Ende August zum ersten Mal in Deutschland. In Kiel sind dazu außerdem ein Schöpfungsgottesdienst am 1. September sowie ein Pilgerweg am 3. September geplant.

Stefanie Rasmussen-Brodersen,